Glatzkopf oder Haarschopf

Wenn die Haare auf dem Haupte sich langsam entschließen auszuwandern, sei es einfach nur in andere Körperregionen oder gänzlich Richtung Nirgendwo, so stehen dem Mann von Heute eigentlich nur fünf Optionen offen;

 

  1. auf Wundermittel hoffen, sei es das Koffeinschampoo von Onkel Wilhelm oder die Hormonkur von Oma Elfriede (Rotzi hat Bärchen zu Weihnachten aus Bosheit und liebevoller Unterstützung besagtes Shampoo geschenkt aber keine Resultat gesehen…)
  2. Haartransplantation nach Dr. Frank-N-Further
  3. Perücke und Toupet
  4. das Resthaar einfach wachsen lassen oder eben nach Gärtnermanier im Zaum halten
  5. radikaler Kahlschnitt

Option N°1 verwerfen wir mal, denn wir haben ja schon von Harry Potter und Co. gelernt was ein Vielsaft-Trank für haarige Nebenwirkungen haben kann. Auch Option N°2 soll es nicht sein, zur Not vielleicht als Plan Z, wenn die Pläne A bis Y erfolglos waren.
Option Numero drei lassen wir auch sein, obwohl ich Stofftiere mag, schreckt mich die Idee von einem Furby auf dem Kopf dann doch ab.
Somit habe ich mich gestern zusammen mit Rotzi, meiner Coiffeurin und Barbierin des Vertrauens an die verschieden Stadien des lichten Haupthaarrückschnittes gewagt. Bühne frei für die rasierklingenwerfende Rotzi und das arme Bärchen!!! *Trommelwirbel*

Folgend werden wir euch nun in einer hochwertigen Selektion an Fotos zeigen, wie sich meine lichte Haarpracht weiter minimiert hat und welche Stylo-Meilo-Meinung Rotzi jedem Look hinzuzufügen hat. Ich habe noch nicht herausgefunden was mir am besten gefällt, die Glatze fühlt sich am Anfang auf jeden Fall sehr alienartig an und verwandelt sich bereits nach Tag 1 langsam in Sandpapier.

 

P1010399Jahaaa, noch sieht er glücklich und entspannt aus, der Bärchenmann, aber das wird sich gleich ändern. Ich finde ihn ja hier ganz gut aussehend, habe ich ihm doch auch zu einer Kurzhaarfrisur geraten. Zugegeben, so oben auf dem Köpfchen stehen die Härchen ganz schön verstrubbelt herum. Man sollte ihnen mal beibringen sich schön brav hinzulegen und nicht aufzumucken. Erziehungstechnisch muss man Bärchen noch einiges weitervermitteln, sonst wird aus ihm nie eine Autoritätsperson, die Haare muss er noch mit fester Hand zu führen lernen!
Das ist übrigens auch ein Grund dafür, dass er sich (wenigstens versuchsweise) von seinem vollen Haar trennen will – er will wissen, ob Männer mit Glatze tatsächlich dominanter und attraktiver erscheinen. Und da trete ich ins Spiel, denn wer kann so etwas besser beurteilen, als eine Frau, die den Spitznamen Rotzi abbekommen hat und die Rolle der besten Freundin einnimmt???

 


P1010524

Awwwww, sieht er nicht putzig aus? So verängstigt und schutzbedürftig – ich glaube das mit dem dominanten Erscheinungsbild hat er noch nicht so ganz internalisiert, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Ich finde übrigens den 4mm Schnitt sehr chic, das Bärchen sieht so gepflegt aus, wie ein Bärchen nur aussehen kann und der Bart (ich bin ja ein Fan von 4Tage-Bärten) und die braunen Kulleräuglein kommen gut zur Geltung. Wenn ich nicht unglaublich über seinen Ausdruck schmunzeln müsste, würde sich bestimmt ein mütterlicher Beschützer- und Umarmungsinstinkt in mir regen.

P1010569

Ah, was ist den das, ein kahles Köpfchen? Und der Bart ist versäubert worden, was für ein Anblick! Aber oh Schreck, ich glaube der eigene Mut hat das Bärchen ein bisschen überfordert, es kuckt so erschrocken drein, als ob Rotzi ihm ewiges Schkopudding- und Muffinverbot erteilt hätte – von Dominanz keine Spur…

P1010572

Oh ja, ich glaube der gute Jung hat sich an sein neues Aussehen gewöhnt, er post schon wie ein Großer ;P Die Andeutungen von Blut an seinem Hals sind übrigens selbst verschuldet, denn die Rasur am Hals hat er sich aus Angst davor, dass ich ihn „verletzte“ (als ob ich das je tun würde) selbst übernommen. Auch als ich ihm das Köpfchen rasiert habe, hat er dauernd vor sich hin gejammert und mir unterstellt, ich würde ihn schneiden. Da hatte er doch tatsächlich Angst vor mir!!!

Ich finde übrigens den 4mm Schnitt rein optisch am besten, was das Ausstrahlen von Dominanz angeht kann ich leider keine Schlüsse ziehen, da ich ihn erst mal auslachen musste, als er diese unter Beweis stellen wollte (er ist halt einfach zu amüsant). Was ich sehr spaßig finde ist, dass mein bester Freund gerade sehr empfindlich ist was Berührungen am Kopf angehen, auch meint er, dass es da oben recht kühl wird und beschimpft mich bei Luftzug, ich solle doch aufhören ihn auf den Kopf zu pusten! In dem besagten Falle war ich wirklich unschuldig, auch wenn ich mir diese Freude kurz davor nicht verkneifen konnte.

Was denkt Ihr denn so über die neue Frisur? Wir würden uns über weitere Meinungen sehr freuen!

Liebste Grüße und Tüdelidüüü
Rotzi und das kahlköpfige Bärchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s