„Drink Me !“ | Bärchen braut Wunderlandlikör

Diesmal fand sie ein Fläschchen darauf ( „Das gewiss vorhin nicht hier stand“, sagte Alice), und um den Hals des Fläschchens war ein Zettel gebunden, mit den Worten TRINK MICH, wunderschön in großen Buchstaben drauf gedruckt. Es war leicht gesagt, „Trink mich“, aber die kluge kleine Alice wollte sich damit nicht übereilen. „Nein, ich sehe erst nach“, sprach sie, „ob Gift darauf steht oder nicht.“ […] Auf dieser Flasche stand jedoch nicht die Aufschrift Gift! Daher wagte Alice zu kosten, und da es nach ihrem Geschmack war (es schmeckte eigentlich wie ein Gemisch von Kirschkuchen, Vanillesauce, Ananas, Truthanbraten, Toffee und heißem Buttertoast), so trank sie die Flasche aus.                                ~Lewis Carolls Alice im Wunderland, Erstes Kapitel: Hinunter in den Kaninchenbau~

 

Welch wunderliches Getränk hat die gute Alice da nur gefunden? Wer die Geschichte kennt, weiß, dass dieses kleine Getränk, welches so subtil zum Verzehr auffordert, Alice durch einen Wachstumsschub einiges an Ärger bereitet. Doch etwas das so vielfältig und eigenartig schmeckt, muss ja auch eine ebenso besondere Wirkung auf den Körper haben! Da Bären bekanntlich Leckermäuler sind möchte auch ich unbedingt auch dieses Geschmackserlebnis erfahren. Deshalb habe ich in Bärenoma Adelheids wunderlichem Kochbuch gestöbert und staune, dass wir Bären eine eigene Variation des „Trink Mich!“-Tranks haben. Also werde ich mich mal in meine bärenstarke Hexenküche begeben und solch einen Trank zubereiten. Also ihr Wunschpunschbrauer, Heiltrankabhängigen und LonLon-Farm-Milchtrinker an die Arbeit und folgt mir in die Küche 😉 Zutaten:

  • ein dichtes Einmachglas mit ca. 2L Fassungsvermögen
  • ca. 1,4 L Alkohol, z.B.: Klarer mit 28%
  • 280g Zucker
  • 1-2 große Hände Malvenblüten (es funktioniert sowohl mit frischen als auch mit getrockneten)
  • 2 große, reife Aprikosen
  • 3 EL getrocknete Cranberries
  • 1 EL Sesamsamen
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Tonkabohne
  • 1 großes Stück Schale einer Biozitrone

 

Drinkmezutaten

 Hier ein Bild der verwendeten Zutaten, die sind nicht nur im Wunderland erhältlich 😉

Zubereitung: Einmachglas gut auswaschen oder auskochen und anschließend gut trocknen. Aprikosen waschen entkernen und achteln. Malvenblühten von restlichem Grünzeug befreien. Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten bis sie duften. Vannilleschote der Länge nach aufschneiden und halbieren. Tonkabohne grob hacken. Eine Biozitrone heiß abwasche, trocknen und ein großes Stück Schale abschneiden. Zucker in das Einmachglas geben, dann alle geschmacksgebenden Zutaten hinzufügen. Nun folgt der Alkohol den restlichen Zutaten, bis das Glas voll ist. Glas gut verschließen und an einem hellen Ort mind. 3 Wochen stehen lassen und täglich schütteln. Danach den Likör durch ein Tuch seihen und ggf. noch nachsüßen. In gut verschließbare Flaschen abfüllen. ZutaenimGlas

 Hier ist alles bereits im Einmachglas, fehlt nur noch unsere virtuose…

Ansatzfertig

…Spirituose!

Ich habe meinen Ansatz  fertig vorbereitet und gut verschlossen in die Sonne gestellt. Am Ende des Monats werde ich euch das Ergebnis meines „Trink Mich!“-Liköres dann präsentieren. Ich freue mich über eure Meinung und Anmerkungen 🙂 ! Liebe Grüße und Tüdeldüü! Bärchen

Advertisements

3 Gedanken zu “„Drink Me !“ | Bärchen braut Wunderlandlikör

  1. Pingback: DRINK ME NOW! – Abfüllungsprozess eines Wunderlandlikörs | rotziundbaerchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s