Hutmacher-Hut | Verrückter Kopfwärmer zum selber machen

Mad Hatter: ‚Have I gone Mad?‘ Alice: ‚I’m afraid so. You’re entirely bonkers. But I’ll tell you a secret. All the best people are.‘ |  Lewis Caroll  |

Der Hutmacher ist vielleicht meine Lieblings-Figur aus den Alice im Wunderland Geschichten, vor allem die Interpretation von Johnny Depp in Tim Burtons genialer Verfilmung hat es mir angetan. Nicht nur seine Art ist auf eine verrückte Art zum verlieben – auch sein Aussehen finde ich ziemlich bestaunlich! Und genau deswegen wollte ich ein vom Hutmacher inspiriertes Tutorial mit Euch teilen.

Das Resultat weicht zwar vom Original ab, aber dafür finde ich den Hut sehr gut gelungen und ein absoluter Hingucker.

Um anzufangen habe ich mit Papier herumexperimentiert um eine schöne Form zu finden und mir besser über die Proportionen klar zu werden. Dabei sind zwei unterschiedliche Hut-Typen entstanden, einmal einer, welcher sich gleichmäßig nach oben hin verbreitert (also ein eher klassisches Modell) und einmal ein Hut, welcher dem Original von der Form her ähnlicher sieht. Die Umfangsvergrößerung ist in diesem Fall auf den oberen Teil des modischen Kopfputzes verlagert. Ich finde solche kleinen Hüte, wie meine ersten Versuche geworden sind übrigens eine tolle Idee um als Mitbringsel, Schlüsselanhänger oder mit Keksen oÄ gefüllt zu verschenken – Ihr müsst in dem Fall nur einen dünnen, aber stabilen Karton auftreiben und könnt ihn bemalen oder mit Stoff beziehen. Oder Ihr bastelt sie gleich aus schickem Origami-Papier.

Ich habe übrigens das klassischere Modell übernommen, da es bei dieser Variante einfacher ist den Stoff anzubringen. Aber ich wollte euch trotzdem beide Versionen im Schnelldurchlauf nahe bringen.

Modell Nummer 1:

Ihr müsst eine gebogene Grundform auftragen, zeichnet dafür einfach zwei Kreise mit dem gleichen Mittelpunkt aber unterschiedlichen Radien. Die Differenz der Radien, also die Entfernung der Linien entspricht der Höhe des Hutes. Um einen stärkeren Winkel in den Hutzylinder zu bekommen müsst Ihr die Radien einfach verkleinern.

Dann braucht Ihr noch eine Krempe und einen Hutdeckel (sagt man das so?), dafür zeichnet Ihr einfach die passenden Kreise um die Grundform herum und schneidet diese aus. Ich habe immer noch kleine Lappen zusätzlich drangelassen, welche das Ankleben erleichtern. In der großen Fassung muss das natürlich nicht unbedingt sein, mann kann dickeren Karton ohne Probleme auch so mit einer Heißklebepistole am Rand aneinander kleben.

P1040338Grundlage für den Hutzylinder

P1040344Hutkrempe mit Laschen zum Festkleben

P1040347

jetzt fehlt nur noch der Deckel

Modell Nummer 2:

Die Ausgangsform ist in diesem Fall ein Rechteck, dessen Längsseite dem Umfang Eures Kopfes entsprechen sollte. Anschließend schneidet Ihr dieses Rechteck mit parallelen Schnitten ein, diese sollten über +-2/3 der Breite gehen. Dann klebt Ihr die beiden Breitseiten aneinander und bereitet genau wie bei Modell Nr.1 eine Krempe und einen Deckel vor, wobei der Deckel größer sein sollte als der Hutkörper. Die Papier- oder Kartonlappen werden anschließend auf den Deckel geklebt, so dass eine schöne gebogene Form entsteht. Jetzt müsst Ihr nur noch die Krempe anbringen und fertig.

P1040357einfache Grundform

P1040361

jetzt müsst Ihr die oberen Enden der Lappen auf gleicher Höhe umklappen, den Deckel von unten hineinschieben und dann die Enden ankleben

 P1040395So sehen die unterschiedlichen Hut-Grundkörper aus.

Ich habe das ganze dann aus diversen Kartonkisten in größer hergestellt, mit einem schönen, grün glänzenden Stoff bezogen (am besten besorgt Ihr euch eine Heißklebepistole, da dieser Kleber nicht durch den Stoff zieht, sondern sich nur auflagert) und dann noch eine gemusterte Strumpfhose auf den Zylinder geklebt. Anschließend habe ich noch einen roten Stoff gerade um den Hut gewickelt, und einen schwarzweißen drum herum gewunden. Außerdem habe ich aus einem weiteren Karton kleine Formen ausgeschnitten, auf Schaschlik-Spieße gespießt und mit goldener Farbe bemalt. Diese habe ich dann einfach hinter die Stoffbahnen geklemmt, ein Kärtchen mit dem Schriftzug 10/6 versehen und – tadaaaa, das gute Stück ist fertig!!

P1040403

P1040418

P1040426

Und so könnte das Endresultat aussehen:

P1040429

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbasteln und/oder inspirieren lassen, schüsssi, Eure Rotzi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s