Meine Schätzchen Teil 2 | Lieblings-Bücher

Bücher

Numero uno: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Diesen Roman habe ich entdeckt, als er auf der Spiegel-Bestsellerliste stand und der Klappentext hat mich sofort in den Bann gezogen. Das Thema ist zugegebener Maße sehr heikel; einer der Hauptcharaktere ist ein Tetraplegiker, welcher ursprünglich in jeder Hinsicht ein Lebemann war und nach einem Unfall auf umfassende Betreuung angewiesen ist. Dass er mit seiner Situation mehr als unzufrieden ist und dies seinen Mitmenschen deutlichst unter die Nase reibt ist nachvollziehbar und darunter hat nicht nur die Familie, sondern auch seine neue Pflegehilfe zu leiden. Als diese herausfindet, dass Will seinem Leiden ein Ende bereiten will ist sie gleichermaßen geschockt und fest davon überzeugt ihn von seinem Vorhaben abzubringen.
Was ich an dem Buch so mag ist, dass ein so heikles Thema aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet wird ohne dabei zu urteilen. Man kriegt einen kleinen Einblick, in welchem Ausmaß sich Menschen durch dermaßen extreme Verluste verändern und was für Kollateralschaden entstehen können. Das Buch lädt dazu ein über das Leben und die eigenen Wünsche zu reflektieren, jedoch ohne einem Überzeugungen aufzudrängen – ein wunderschön geschriebenes, delikates und starkes Buch, welches ich jeder Leseratte wärmstens empfehle.

Numero due: 100 grüne Lösungen die unsere Erde retten können

Kein Roman, kein reiner Bildband, kein rügender Zeigefinger oder Aufruf zum Steinzeit-Leben, dafür aber ein inspirierendes Buch mit sehr schönen Bildern und gut geschriebenen, einschlagenden Kurztexten. Auf jeder zweiten Seite wird ein Projekt vorgestellt oder ein Problem angesprochen, welches die Umwelt und deren Schutz betrifft. Das können einfach nur Zahlen sein wie zum Beispiel die 20: wusstet Ihr, dass die Durchschnittliche Nutzungsdauer einer Plastiktüte nur 20 Minuten entspricht? Wenn man bedenkt, wie viele Tüten über einen Ladentisch gehen ist das für unsere Gesellschaft richtig peinlich. Ich will bestimmt nicht predigen, dass jeder auf Verpackungen verzichten sollte, aber es ist sehr leicht sie auf ein Minimum zu reduzieren – nicht jedes einzelne Gemüse oder Obst in eine Tüte einpacken, immer eine Tasche zum Einkaufen mitnehmen (Jutebeutel, Rucksack, Recycling-Tüte, für die Modebewussten unter uns einen schicken Shopper,…) oder beim Kleidung-Schopping-Rausch keine 20 Tüten mit sich rumschleppen, sondern den Kassierern freundlich sagen, dass Ihr alles in eine Tasche packen könnt.
Es gibt in dem Buch auch sehr innovative Lösungsansätze für Energiegewinnung; wäre es nicht ausgesprochen cool, wenn man die mechanische Energie sportfreudiger Hometrainer-Treter als elektrische Energie in das Stromnetz einspeisen könnte (jaja, rein technisch gesehen super aufwendig und wahrscheinlich im Moment noch unglaublich teuer, doch der Gedanke dahinter ist einfach aber ziiiemlich gut!)…
Ich habe das Buch vor ein paar Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen (dankedanke =D) und vor kurzem erst so richtig schätzen gelernt – toll für alle, die sich an technischen und ökologisch innovativen Ideen erfreuen!

Und zu guter letzt | Numero tre: Das …………. Hörbuch!!!!

Ich hoffe Ihr kommt Euch jetzt nicht dermaßen veräppelt vor, dass Ihr diesen Tab schließt, aber ich persönlich finde zum Beispiel Hörbücher und Hörspiele grandios und manchmal total unterbewertet – nein, Hörbücher ist nicht nur was für Kinder, es gibt richtig gute „Bücher“ für Jugendliche|Erwachsene! Ich bin im Moment dabei unheimlich viele Geschichten von Agatha Christie, also Miss Marple und Hercule Poirot Krimis. Hören tu ich die zum Einschlafen (jup, ich kann dabei sehr gut einschlafen, meine Hörbuch-Abhängigkeit hat tatsächlich als Einschlaf-Hilfe angefangen…) und im Moment super gerne auf dem Weg zur Arbeit. Vor allem morgens früh ist das für mich perfekt, da ich eine Stunde mit Bus und Bahn unterwegs und zum Lesen oder zur Weihnachtsstrickerei morgens einfach zu müde bin. Einer spannenden Geschichte zuzuhören ist einfach eine perfekte Mischung aus Unterhaltung und Zeitvertreib für nebenher (mach ich eigentlich auch immer wenn ich was stricke, häkel oder nähe…).
Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Themen, Ihr Euch auch nebenher auch weiter bilden oder Eurer Seele etwas Gutes tun in dem Ihr Euch Motivations- oder wissenschaftliche Vorträge anhört. Vielleicht seid Ihr ja auch totale Fantasy-Fans und steht auf die Scheibenwelt-Romane oder Herr der Ringe?!?!! Diese Klassiker werden zum Beispiel auch immer richtig gut vertont und ich finde es einfach faszinierend wie manche Leser mit Ihrer Stimme Stimmungen, Personen und ganze Welten zeichnen können! Ich persönlich mag zum Beispiel tiefere, warme und weiche Stimmen, da hört man auch einfach gerne hin.

Und für alle, die jetzt noch nicht genug Unterhaltung haben: Schaut Euch doch mal die BND-Krimis von Jacques Berndorf an, die sind super spannend und interessant, weil sie einem eine „verbotene“ oder wenigstens sehr versteckte Welt öffnen, nämlich die der Nachrichtendienste. Und nebenbei lernt man noch ein bisschen was über die Weltgeschichte und -Politik.

Alles Liebe,
Rotzi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s