Welchen Cremetiegel für den Winter?

Hey Ho Ihr Lieben, der Herbst endet und macht dem Winter langsam aber stetig den Weg frei. Kälte, Wind und Feuchtigkeit strapazieren die Haut, sodass ich mich auf die Suche nach einer guten, reichhaltigen Allzweckcreme begeben habe.

Die Kriterien für das Ziel meiner Suche waren folgende: reichhaltig, natürlich und ohne zweifelhafte Inhaltsstoffe wie Silikone, Paraffin und künstliche Konservierungsstoffe.

Mich konnte die Basis Sensitiv Creme von Lavera überzeugen. Es ist eine reichhaltige Universalcreme, vergleichbar mit dem bekannten Pendant von Nivea oder BeBe. Jedoch erfüllt die Variante von Lavera die Ansprüche der Naturkosmetik. Wer mit dem Begriff Naturkosmetik nicht viel Anfangen kann, der kann sich von Rossmann nochmal knapp und kurz informieren lassen ;).
Was ist nun drin in der Basis sensitiv Creme von Lavera?

LaveraCremeBlog

 

Wenn Ihr wissen wollt warum mich die Creme überzeugt hat, dann lest einfach weiter ;).

Die Cremebasis ist eine Emulsion aus Wasser und Sojaöl. Sojaöl ist ein relativ günstiges Öl, was jedoch nicht heißt, dass es qualitativnicht wertig ist. Soja Öl hat vergleichbar gute Pflegeeigenschaften wie Avocado Öl, ist dabei aber auch noch geruchsneutral.

Damit die Creme noch reichhaltiger wird sind zudem Mandelöl, Jojobaöl (welches chemisch betrachtet eigentlich ein Wachs ist) und Sheabutter. Zusammen mit dem Sojaöl ergibt sich so eine reichhaltige und intensive Pflege, welche die Haut nachfettet, Feuchtigkeit spendet und die Zellerneuerung ankurbelt.
Diese Hauptkomponenten werden von einer Fülle weiterer, pflegender Substanzen bereichert: Zaubernuss (kennen die meisten als Hamamelis virginia), Rosenwasser, Melissenwasser, Sonnenblumenöl, Vitamin E (Tocopherol), Rapsöl und Aleo vera.

Ich benutze die Creme als Nachtcreme in den kalten Monaten, zur Pflege meiner abgeheilten Tattoos und für trockene Hautstellen. Die Creme habe ich nicht nur gut vertragen, auch das Pflegeergebnis hat mich überzeugt.
Der Duft ist angenehm und nicht aufdringlich, jedoch etwas alternativ (in etwa vergleichbar mit Weleda-Produkten). Da er jedoch relativ schnell verfliegt, sollte er nicht stören, da ich ihn als angenehm empfinde bereichert er mein Gesamtbild des Produktes.
Allein für den Alltag sollte die Creme mit Bedacht verwendet werden, da sie sehr reichhaltig ist und dadurch nicht allzu schnell einzieht. Dennoch ist sie für die Tagespflege geeignet, wenn auch zu fettig für arbeitende Hände und das Gesicht.
Auch den Test auf Rotzis neurodermitisgeplagter Haut hat die Creme bestanden,sie hat keinen Juckreiz ausgelöst und hinreichend gut gepflegt– als Basispflege in schübenfreien oder -armen Zeiten ist sie von daher sehr gut geeignet

Alles in allem habe ich eine Basiscreme gefunden, welche ich weiterverwenden und weiterempfehlen werde. Sie pflegt beanspruchte und trockene Haut, ist am Körper wie auch im Gesicht anwendbar. Wer also eine reichhaltige Creme sucht und wert auf Naturkosmetik legt ist mit der Lavera Basis sensitiv Creme gut beraten.
Die knapp 5€ für 150 ml creme sind gut investiert, es lohnt sich also der Gang zu DM oder der jeweiligen Drogerie des Vertrauens.

Tüdeldü und bis denn,
Bärchen 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Welchen Cremetiegel für den Winter?

  1. Hallo Bärchen,

    danke für den Tipp. Das klingt nicht schlecht, gerade für die besonders anspruchsvollen Hautstellen, die gerne mal austrocknen. Werde ich auch mal probieren.

    Für die Damen und Herren, die gerne weiche, zarte Haut und ein sommerliches Wohlbefinden auch im Winter haben wollen, empfehle ich, wenn ich an dieser Stelle darf, schnödes Sonnenöl. Direkt nach dem Duschen sparsam (sonst kann es zu Flecken in der Kleidung führen!) auftragen, etwas einziehen lassen (ich trage dann einen Bademanetel, weil eben ja doch ein wenig kühl, weil eben kein Sommer ist), danach rein in die Kleidung und ab zur Arbeit und die Haut bleibt den ganzen Tag super angenehm weich und zart ohne ein beschwertes Gefühl zu haben. Zudem duftet man leicht nach karibischer Kokos…Rückstände von gefärbten Ölen lassen sich in der Waschmaschine ohne besondere Behandlung leicht auswaschen.

    Lasse ganz liebe Grüße an Euch beide hier 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s